Andalusien - unterwegs im Herzen Spaniens


Die ganz besondere Fotoreise nach Andalusien mit laif-Fotograf Lutz Jäkel

8 Tage | 24.-31. Mai 2025

Klüger Reisen Logo

Highlights:

  • Entdecken und Fotografieren mit dem vielfach ausgezeichneten laif-Fotografen Lutz Jäkel
  • Fotoseminar mit Tipps und Tricks zur besten Vorbereitung auf die kommenden Tage
  • Quirlige Gassen und historische Schätze in Málaga
  • Dramatische Landschaften in Ronda
  • Erkundung der weißen Dörfer und der charmanten Stadt Cádiz
  • Reiche Geschichte und kulinarische Gaumenfreuden in Sevilla
  • Islam und Christentum in Córdoba
  • Beeindruckende Alhambra und mitreißender Flamenco in Granada
  • Komfortables Reisen mit modernen Kleinbussen
  • Lokale Reiseführer unterwegs
  • Klüger Reisen als Partner – ein nachhaltiger, klimaneutraler und erlebnisorientierter Reisespezialist

Andalusien

Die Alhambra in Granada, die Mezquita in Córdoba, die Giralda in Sevilla, die weißen Dörfer um Ronda, eingebettet in betörend schöne Landschaften, genussvoll mit den besten Tapas und Weinen, keine Frage: Der Süden Spaniens ist eine einzigartige Reise zwischen Orient und Okzident und damit auch für Fotobegeisterte ein Traumziel. Doch wie hält man all diese einzigartigen Motive mit der Kamera so fest, dass daraus auch einzigartige Fotos werden? Fotos, an denen man als Reisender und Betrachter lange Freude haben wird? Lutz Jäkel zeigt es euch auf dieser besonderen Reise!

Der Wahlberliner ist nicht nur ein vielfach ausgezeichneter Fotojournalist, Autor und Vortragsreferent, unterwegs für namhafte Magazine und Verlage, sondern studierte auch Islamwissenschaften, lebte eine Zeit lang in Syrien und im Jemen, bereist seit nunmehr dreißig Jahren regelmäßig den Nahen Osten. Lutz Jäkel gibt euch also nicht nur Einblicke in die fotografischen Welten eines Profis, sondern macht euch auch vertraut mit der arabisch-islamischen Kultur, die einem in Andalusien immer wieder begegnet. Er zeigt aus seinem langen Profileben, das ihn für Reportagen und Buchprojekte bereits in viele Teile der Welt geführt hat, worauf er beim Fotografieren achtet, wie er mit dem Auge komponiert, daraufhin die Idee oder das Gesehene umsetzt und nur wenig dem Zufall überlässt. Wobei Glück natürlich manchmal auch eine Rolle spielt. Aber dann sollte man wissen, wie man mit diesem Glück umgeht.

All das erfahrt ihr auf dieser Reise vor himmelschöner Kulisse mit spektakulären Motiven. In einem Fotoseminar lernen wir die Grundlagen, on the road setzen wir das Gelernte um, in entspanntem Kreis besprechen wir gemeinsam unsere Ergebnisse, immer Zeit für gelegentliche Einzelcoachings.

Bitte mitbringen:

  • Kamera (DSLR oder spiegellos), wenn möglich Zweitgehäuse
  • Mindestens zwei Objektive (z.B. 24-70, 70-200, gerne auch Festbrennweiten, z.B. 24, 35, 50 oder 85)
  • Optional, aber sehr hilfreich: Polfilter, ND-Filter (am besten Vario), leichtes, stabiles Stativ & Stativkopf, Fernauslöser
  • Mehrere Speicherkarten (nicht nur eine!) und Kartelesegerät
  • Mehrere Akkus und Ladegerät
  • Laptop oder Tablet (am besten mit Software wie z.B. Lightroom, Photoshop Element o.ä.)
  • Reiseadapter
  • Fotografierlust
  • Sehlust

Willkommen sind:

  • Fotobegeisterte
  • Lernfreudige
  • Neugierige
  • Reisefiebrige

Ablauf

Tag 1:  Hola Andalucía
Flug nach Málaga

Unsere Reise beginnt in Málaga an der Costa del Sol, pulsierende Metropole und Geburtsstadt von Pablo Picasso. Selbstverständlich holen wir euch vom Flughafen ab und bringen euch zum Hotel. Dort lernen wir uns bei einem Welcome Drink kennen und besprechen die bevorstehende Reise. Übernachtung in Málaga.

Tag 2: Meer und Motive
Málaga- Ronda

Nach einem genussvollen Frühstück lernen wir in einem Fotoseminar die wichtigen Tipps und Tricks der Reisefotografie, um für die nächsten Tage gerüstet zu sein. Wir werden verstehen, dass die Kamera nur unser Werkzeug ist – es für gute und beeindruckende Fotos aber vor allem um das Sehen, um den „geschärften Blick“ geht. Dann stürzen wir uns ins Geschehen: Wir flanieren durch die lebhaften Gassen, lassen die Kameras klicken, entdecken das alte Hafenviertel von Málaga und schlendern entlang der Promenade mit Blick auf das Mittelmeer. Später machen wir uns auf den Weg nach Ronda, eine Kleinstadt mit dramatischer Kulisse, denn die weiß getünchten Häuser thronen eindrucksvoll auf einem Felsplateau. Wir bestaunen die imposante Brücke – das Wahrzeichen Rondas – und besichtigen anschließend die Stierkampfarena. Am Nachmittag haben wir dafür das beste Licht. Voll von Eindrücken und tollen Fotos, fahren wir zum Hotel. Bei einem Cocktail (optional) lassen wir den ersten Tag bei einem Recap Revue passieren. Übernachtung in Ronda.

Tag 3: Weiße Dörfer und maritimes Flair
Ronda – Cádiz – Sevilla

Mit einem Rilke-Gedicht auf den Lippen verlassen wir Ronda und fahren durch eine knorrig sanfte Landschaft zu den malerischen weißen Dörfern Andalusiens, den „Pueblos Blancos“, bevor wir Cádiz erreichen. Wir bummeln durch die engen Gassen, beschauen die barocke Kathedrale und lassen uns vom maritimen Flair der Stadt verzaubern. Wir und die Kameras freuen sich über so viele imposante Motive. Wir machen daraus imposante Fotos. Am Abend erreichen wir Sevilla, und wer noch möchte, kann bei einem Recap in der Runde die Fotos besprechen lassen. 2 Übernachtungen in Sevilla.

Tag 4: Sevilla – Eine Stadt voller Geschichten
Sevilla

Wir besuchen die Kathedrale mit dem Grab von Kolumbus und den Alcázar mit seinen prachtvollen Gärten, streifen dann durch das ehemalige jüdische Viertel Santa Cruz. Am Abend lassen wir uns von einem Experten die besten Tapas-Bars der Stadt zeigen, in denen auch die Einheimischen einkehren, und füllen nicht nur unsere Bäuche mit den kulinarischen Köstlichkeiten Andalusiens, sondern lernen ganz nebenbei auch, diese Köstlichkeiten in Foodfotos festzuhalten. Da Lutz mehrere Kochbücher fotografiert hat, weiß er, worauf es dabei ankommt. Übernachtung in Sevilla.

Tag 5: Kirchen und Kalifen
Sevilla – Córdoba

Wir laufen in Córdoba ein, wo wir in der berühmten Mezquita-Kathedrale zwischen 856 Säulen umher wandeln und die Begegnung der Kulturen hautnah erleben. Die Stadt ist durch ihr historisches Erbe und zahlreiche Bauten aus der maurischen Herrschaft geprägt, als sie zeitweise das Zentrum von Regierung und Gelehrsamkeit auf der Iberischen Halbinsel und eine der größten Städte der Welt war. Am Nachmittag bewundern und beschnuppern wir die bunten Blumen in den Innenhöfen des Jüdischen Viertels und lassen uns durch die Gassen treiben. Übernachtung in Córdoba.

Tag 6: Oliven und Olé
Córdoba – Granada

Auf dem Weg nach Granada am Fuße der Sierra Nevada passieren wir endlose Olivenhaine; jede fünfte Flasche europäischen Olivenöls stammt aus dieser Region. Umweltschützer sehen diese Monokulturen äußerst kritisch. In Granada durchstreifen wir das einst arabische Viertel Albaicín mit seinen verwinkelten Gässchen und weißen Häusern und genießen bei einem marokkanischen Minztee den atemberaubenden Blick auf die Alhambra. Am Abend besuchen wir das Viertel Sacromonte, bekannt für seine Höhlenwohnungen und den leidenschaftlichen Flamenco. Tänzer in Bewegung zu fotografieren, wird für uns eine kleine Herausforderung. 2 Übernachtungen in Granada.

Tag 7: Paradies auf Erden
Granada

Heute erkunden wir endlich die Alhambra und die Gärten von Generalife, bestaunen die filigranen Stuckarbeiten und schlendern durch den legendären Löwenhof. Wir wissen gar nicht, wohin wir die Kameras zuerst richten sollen. Am Abend sprechen wir über das Erlebte, zeigen uns in einem Recap unsere Fotos, lassen die Eindrücke nachwirken. Übernachtung in Granada.

Tag 8: Abschied von Andalusien
Granada – Málaga – Heimat

Zurück nach Málaga. Optionaler Stopp in Nerja am Meer je nach Abflugzeit. Wir genießen unseren letzten Tag in Andalusien und machen einen chilligen Spaziergang entlang der Küste. Dann heißt es „Adiós Andalucía“, und wir kehren von Málaga aus zurück in die Heimat: Voller Eindrücke und mit tollen Fotos. Garantiert.

Für Gäste, die nicht genug von Andalusien bekommen können, besteht die Möglichkeit, den Urlaub individuell zu verlängern und mehr Zeit am Strand zu verbringen.

 

Interessiert?

¡Maravilloso! Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten findet ihr bei meinem Partner Klüger Reisen, einem Reiseveranstalter, der nicht nur individuelle Premiumreisen anbietet, sondern sich im besonderen zu Nachhaltigkeit und Klimaneutralität verpflichtet hat. Die durch Reisen erzeugten CO2-Emmissionen werden überdurchschnittlich kompensiert, zudem investiert Klüger Reisen in Aufforstungsprojekte und bezahlt alle Mitarbeiter:innen in den jeweiligen Reiseländern direkt und überdurchschnittlich fair. Auch dazu findet ihr ausführliche Informationen auf der Website des Reisepartners.

Klüger Reisen Logo